FAQ-Die typischen Fragen 

Hier beantworte ich die Fragen, die typischerweise immer wieder gestellt werden.
Was muss vorbereitet werden, wenn Sie kommen?

Quasi nichts!

Ich bringe alles mit, was ich für meinen Auftritt benötige.

Bei Kindergeburtstagen oder privaten, kleineren Familienfeiern ist das mein Zauberkoffer sowie noch einen kleinen mobilen Tisch.

Bei größeren Auftritten wie z.B. in einem Kindergarten, auf Firmenevents, Schulen oder ähnlichem habe ich einen mobilen Vorhang dabei, den ich flexibel in Breite (max. auf 4,50m) und Höhe (max. 3m) aufstellen kann.

Auch eine kabellose Mikrofonanlage, die netzunabhängig arbeitet (also ohne Stromanschluss), habe ich dabei und stelle diese bei Notwendigkeit auf.

Sie müssen natürlich das Publikum bereitstellen! Das sollte aus mindestens 7 Zuschauern bestehen, mehr ist auf jeden Fall besser und die Grenze nach oben ist offen (zumindest für mich). Außerdem sollten ein paar Sitzgelegenheiten für das Publikum vorhanden sein, ansonsten muss aber nichts weiter zur Verfügung gestellt werden.
Ein bisschen Zeit zur Vor- und Nachbereitung brauche ich, damit mein Programm auch so schön wirken kann, wie Sie es sich für Ihre Gäste wünschen. 

Aber ich hinterlasse den Raum so, wie ich ihn vorgefunden habe.

Ich mache keinen Dreck und hinterlasse auch keinen.

Wie lange dauert das Programm?

Das kommt ein bisschen darauf an, wo ich bin, was Sie von mir erwarten, was Ihre eigene Planung vorsieht, welche Art von Veranstaltung Sie geplant haben und wir schließlich im Vorfeld miteinander abgesprochen und vereinbart haben.

Meine Programme für Kinder bei Kindergeburtstage, Kindergärten oder Kinderveranstaltungen konzipiere ich auf meistens zwischen 45 Minuten und 60 Minuten, je nach Alter, Aufmerksamkeit und Stimmung des Publikums.

Das Ziel meines Auftritts ist es, dass Sie und vor allem Ihre Gäste zufrieden sind! 

Die jeweilige Situation, die Konzentration und damit letztendlich Ihre Gäste entscheiden, wie lange mein Programm schlussendlich dauert.

Aber länger als 60 Minuten sollte und wird mein Programm nicht sein.

Bei Veranstaltungen für Erwachsene kommt es auch öfter vor, dass wir nach Absprache meinen Auftritt in 2-3 Sets teilen und ich mehrmals auftrete- mit jeweils unterschiedlicher Dauer.
Die Angaben zur Programmdauer sind daher auch als Richt- und Erfahrungswerte zu verstehen und können geringfügig abweichen.
Nicht immer ist alles so kalkulierbar, wie man es sich wünscht!

Aber wenn Sie mich für eine Dauer von 30 Minuten gebucht haben, wird meine Vorführung auch plus/minus ein paar Minuten so lang sein.

Lieber drinnen oder lieber draußen?

Beides ist möglich!

Aber wenn Sie mich schon danach fragen:

Lieber sind mir Veranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Die Ablenkung ist draußen deutlich höher, Wind, Regen und auch zuviel Sonne sind Feinde jeder Zaubervorführung.

Aber es gibt natürlich auch gute Gründe für gelungene Veranstaltungen draußen: 

Hochzeiten im Sommer, ein Familienfest auf dem Grillplatz, Kinderfeste oder eben der Kindergeburtstag im Garten.

Da hilft dann ein dreiseitig geschlossener Pavillon, um den Einblick von hinten und von der Seite zu vermeiden.

Bei Abendveranstaltungen muss draußen außerdem besonders auf ausreichende Beleuchtung geachtet werden.
Bitte sprechen Sie mich in jedem Fall an, sollte Ihre Veranstaltung "outdoor" geplant sein.

Dürfen wir Ihren Auftritt filmen?

Danke, dass Sie fragen, denn viele tun das nicht und filmen einfach ungefragt. Und um ehrlich zu sein:

Nein, ich möchte nicht, dass Sie meine Show komplett mitfilmen.

Aus verständlichen Gründen ist das Filmen meiner Show sowie auch komplette Tonaufzeichnungen nicht gestattet. 
Man darf ja auch im Theater nicht einfach alles filmen...!

Wir Zauberkünstler haben das aus verschiedenen Gründen nicht so gern.

Zum einen natürlich aus tricktechnischen Gründen!

Außerdem möchte ich selbst kontrollieren, welche Medien in bewegter Form von mir im Umlauf sind.

Um zum dritten finde ich es extrem störend und auch schade, dass ein immer größer werdender Teil von Zuschauern mittlerweile viele Konzerte oder solche Vorstellungen trotz "Live-Erlebnis" hinter dem digitalen Bildschirm verbringen.


Wenn ich mit einem Zuschauer agiere, der Ihnen nahesteht, dürfen Sie diese Interaktion selbstverständlich auch gerne ausschnittweise digital festhalten, sofern der Zuschauer ebenso nichts dagegen hat. 
 

Und was ist mit Fotos?

Wie Sie anhand meiner Webseite sehen können, freue ich mich sehr, wenn Sie mir ein paar Fotos meines Auftritts anschließend für die Veröffentlichung auf dieser Seite zur Verfügung stellen würden.

Natürlich immer nur, wenn Sie das möchten und mit Ihrem Einverständnis!

Daher gilt: 

Fotos sind ausdrücklich erlaubt und dürfen Sie machen, so viel Sie möchten.


In meinem Programm gibt es immer tolle Momente und Szenen, die sich besonders für ein Foto eignen.

Ich freue mich sehr, wenn Sie diese Augenblicke des Staunens Ihrer Gäste für die Ewigkeit festhalten möchten.

Aber noch mehr freue ich mich, wenn Sie mir diese anschließend auch zur Verfügung stellen können!

Denn so wie Sie profitieren nachfolgende Kunden von den visuellen Eindrücken, die andere vorher von meinen Auftritten gemacht haben und mir zur Veröffentlichung freigegeben haben.

Wie alt muss das Publikum sein?

Ein Zauberprogramm, das primär für Kinder gedacht sein soll, ist erst ab einem Alter von frühestens 4 Jahren sinnvoll, besser sogar eigentlich ab 5 Jahren. Bis dahin sind Kinder in der "magischen Phase" (das klingt zwar so, als ob es genau deshalb passend wäre, ist es aber genau aus diesem Grund überhaupt nicht).

In diesem Alter haben die Kinder noch keine konkrete Vorstellung von der Wirklichkeit, alles ist möglich und scheint durchführbar. 

Vor allem ist dem Kind in diesem Alter noch nicht wirklich klar, dass es einen Unterschied zwischen seinen eigenen Gedanken und Vorstellungen und der Realität gibt. Daraus folgt, das alles, was das Kind sich vorstellen kann, auch Wirklichkeit werden könnte. Daher wundert man sich nicht, dass sich Kinder in diesem Alter auch vor dem Monster unter dem Bett fürchten...!

Deswegen ist ein Zauberkünstler jemand, der im Denken des Kindes wirklich zaubern kann. Solange das Kind aber keine Vorstellung von den Gesetzmäßigkeiten unserer Welt hat, gibt es "keine Wunder". Die Vorführung eines Kinderzauberers beruht aber vor allem darauf, dass Dinge passieren, die eigentlich nicht passieren können...!

Das gilt für Vorstellungen auf Kindergeburtstagen, Kindergärten, Vereinen, Festen und ähnlichem.

Das perfekte Alter für Kinderzaubershows liegt also demnach zwischen 5 und 9 Jahren.

 

Nach dem Ende der Grundschulzeit (ca. 9-10 Jahren) beginnt es kritisch zu werden mit einer Kinderzauberer-Vorstellung. Die Kinder wissen natürlich mittlerweile, dass hinter jedem Kunststück ein Trick steckt. In diesem Alter ist die Enthüllung des Trickgeheimnisses der größte Reiz. Dadurch entsteht oft zwischen dem Zauberkünstler und dem Kinderpublikum ein gewisser Konkurrenzkampf, der der Vorführung jeglichen magischen Flair raubt und keinem der Beteiligten wirklich Spaß macht.

In dem Fall wäre ein Erwachsenen-Programm angebrachter.

Für Erwachsene kann ich bis ins hohe Alter mein Programm präsentieren.

Auch hier steht der Spaß und Unterhaltungswert stets im Vordergrund. Ich passe meine Gags, Vorträge und Scherze aber natürlich immer individuell an Ihre Gästen an.

Auch meine Kunststücke wähle ich individuell und passend auf die Veranstaltung aus. Dabei haben Menschen von 5 bis 99 jede Menge Spaß!

Grundsätzlich lässt sich aber auch sagen:

Bei einem Fest, auf dem nahezu alle Altersgruppen in welcher Mischung auch immer vertreten sind, werden auch alle ihren Spaß an meiner Vorstellung haben.

Ich passe mein Programm dann darauf an und konzipiere meine Vorstellung dann im Sinne der "Familientauglichkeit".

Und erfahrungsgemäß freuen sich die Erwachsenen über die lautstarke Begeisterung und Beteiligung der Kinder, ebenso, wie die Kinder bei den Kunststücken der Erwachsenen mit staunen und mitlachen werden...!

Können wir Sie mal live irgendwo vorher sehen?

Grundsätzlich können Sie das natürlich, wenn es einen öffentlichen Auftritt in Ihrer Nähe und in nächster Zeit gibt.

Allerdings trete ich zum überwiegenden Teil bei geschlossenen Veranstaltungen auf:

Kindergeburtstage, Kindergartenfeiern, Familienfeste, Firmenevents oder andere private Feierlichkeiten.

Da geht das natürlich nicht, denn auch Sie möchten sicherlich nicht fremde Gäste bei Ihrer Feier dabeihaben, die "einfach mal gucken wollen".

Einen Eindruck von mir erhalten Sie durch ein Video, welches Sie auf dieser Webseite finden. Hier sehen Sie mich in meinem Element und können sich ein Bild von meinem Auftreten machen.
 

"Bitte nicht mich...!" - Der Zuschauer auf der Bühne!

Es gibt Menschen, die lieben es auf der Bühne zu stehen- so wie ich.

Andere hassen es (so wie meine Frau)!

Ich habe dafür größtes Verständnis!

Sie brauchen bei mir keine Angst zu haben. 

Bei mir wird niemand lächerlich gemacht oder bloßgestellt.

Witze auf Kosten von Zuschauern, schon gar nicht welche unter der Gürtellinie, mag ich genauso wenig wie Sie!

Ich lege großen Wert darauf, dass Sie sich und auch Ihre Gäste bei mir wohl fühlen.

Egal, ob Kind oder Erwachsener: Wer nicht will, muss natürlich auch nicht!

Allerdings ist es öfter für ein Kunststück wirklich notwendig, dass ein Zuschauer beteiligt ist.

Interessanterweise lieben Kinder es deutlich mehr, auf der Bühne mit dem Zauberer zu stehen. Manche realisieren erst, wenn sie auf der Bühne stehen, dass sie nun von allen beobachtet werden und fühlen sich plötzlich gar nicht mehr so wohl. Vertrauen Sie mir und meiner langjährigen Erfahrung im Umgang mit Kindern, dass ich mit solchen Gefühlsschwankungen gut umgehen kann. Ich habe auch schon Kinder wieder auf ihren Platz geschickt, weil ich gespürt habe, dass sich das Kind nicht wohlfühlt und es besser so ist. Das ist kein Problem und Kinder haben da auch durchaus gegenseitig Verständnis füreinander.

Erwachsene sind deutlich verhaltener, wenn es um die Mithilfe auf der Bühne geht.

Aber seien Sie sicher:

Ich bin ganz nett zu Ihnen und tue alles dafür, dass Sie Ihren Auftritt mit mir genießen können, ob nun vor oder vielleicht auch manchmal auf der Bühne.

Sie haben aber einen ordentlichen Stundenlohn...

Das ist natürlich und verständlicherweise immer das wichtigste Thema, wenn man einen Künstler- egal, welcher Art-einladen möchte.

Meinen Gedanken zum Thema "Honorargestaltung eines Zauberkünstlers" habe ich deswegen eine komplett eigene Seite gewidmet, die Sie hier finden.

© 2018 by Volker Schmidt-Bäumler

»Der zauberhafte Schmittini«

Hauptstraße 37, 69517 Gorxheimertal

Telefon: +49 (0) 6201-29 39 42

  • facebook-square